Auto kracht in Bushaltestelle! Ukrainer (†38) stirbt, Beifahrer schwer verletzt

Gnoien - Schlimmer Unfall am Dienstagabend: Bei einem Crash bei Gnoien (Landkreis Rostock) ist ein 38-jähriger Ukrainer ums Leben gekommen. Sein Beifahrer wurde schwer verletzt.

Ein 38-jähriger Ukrainer ist am Dienstagabend bei einem Unfall bei Gnoien gestorben. Sein gleichaltriger Beifahrer wurde schwer verletzt.
Ein 38-jähriger Ukrainer ist am Dienstagabend bei einem Unfall bei Gnoien gestorben. Sein gleichaltriger Beifahrer wurde schwer verletzt.  © Stefan Tretropp

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 18.40 Uhr auf der B110 auf Höhe der Ortschaft Klein Nieköhr zu dem tödlichen Unglück.

Demnach geriet das Auto nach ersten Erkenntnissen in einer Rechtskurve auf die Gegenspur und kam im weiteren Verlauf nach rechts von der Straße ab.

Dort krachte der Wagen in eine Bushaltestelle, überschlug sich und kam anschließend auf einem angrenzenden Feld zum Stehen.

Toter (†35) nach Frontalkollision mit Lkw: Jede Hilfe kommt zu spät
Unfall Toter (†35) nach Frontalkollision mit Lkw: Jede Hilfe kommt zu spät

Der Fahrer wurde dabei in dem Wrack eingeklemmt und musste von der alarmierten Feuerwehr befreit werden. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Sein gleichaltriger Landsmann wurde bei dem Crash schwer verletzt, konnte sich aber selbstständig aus dem Wagen befreien. Er kam ins Krankenhaus.

Der entstandene Schaden wurde auf circa 11.000 Euro geschätzt. Die B110 musste für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: