Auto wird 30 Meter weit geschleudert: Schwerer Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Pulheim - Am gestrigen Donnerstagabend ist es in Pulheim-Sinnersdorf zu einem schweren Auffahrunfall gekommen.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren bei einem Unfall in Pulheim vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren bei einem Unfall in Pulheim vor Ort.  © Feuerwehr Pulheim

Nach Angaben der Feuerwehr ereignete sich der Crash gegen 19 Uhr auf der L93 in Richtung Köln-Esch. Demnach waren drei Autos aufeinander aufgefahren, wobei ein Kleinwagen durch den heftigen Aufprall etwa 30 Meter weit auf die Betriebsfläche eines Gartenbaubetriebes geschleudert wurde.

Der schwer verletzte Fahrer des Autos wurde durch die Einsatzkräfte befreit und dann im Rettungswagen durch den Notarzt aus Frechen weiter behandelt.

Während der zweite Fahrer leicht verletzt wurde, blieb der Fahrer des dritten Autos glücklicherweise unverletzt.

Unfall mit schwer verletztem Biker: A48 Richtung Koblenz über vier Stunden voll gesperrt
Unfall Unfall mit schwer verletztem Biker: A48 Richtung Koblenz über vier Stunden voll gesperrt

Die beiden verletzten Personen wurden durch zwei Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

An dem Crash waren drei Autos beteiligt.
An dem Crash waren drei Autos beteiligt.  © Feuerwehr Pulheim

Die Feuerwehr war insgesamt mit 30 Kräften und vier Löschfahrzeugen an der Einsatzstelle. Insgesamt war die L93 für rund eine Stunde komplett gesperrt.

Titelfoto: Feuerwehr Pulheim

Mehr zum Thema Unfall: