Ein Toter nach Unfall: 25 Kilometer Stau vor Grenze zu Deutschland

Warschau (Polen) - In Polen haben sich auf mehreren Autobahnen vor der Grenze zu Deutschland lange Staus gebildet.

Trucks stauen sich an der Grenze zwischen Polen und Deutschland. (Archivbild)
Trucks stauen sich an der Grenze zwischen Polen und Deutschland. (Archivbild)  © Frank Hammerschmidt/dpa

Auf der A4 stauten sich die Fahrzeuge 25 Kilometer bis auf die Höhe des Ortes Boleslawiec, wie die polnische Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Fahrer eines Autos starb, als er auf einen Lastwagen am Ende des Staus auffuhr. Durch den Unfall kam der Verkehr auf dem Abschnitt der A4 zeitweise völlig zum Erliegen.

Es wurde empfohlen, auf die Landstraße 297 nach Süden auszuweichen und von dort über die Landstraße 94 Richtung Westen zu fahren.

Unfall mit schwer verletztem Biker: A48 Richtung Koblenz über vier Stunden voll gesperrt
Unfall Unfall mit schwer verletztem Biker: A48 Richtung Koblenz über vier Stunden voll gesperrt

Hintergrund der Staus sind nach polnischen Angaben verstärkte Kontrollen der Bundespolizei auf der deutschen Seite der Grenze.

Auch auf der A12 bei Swiecko wuchs der Stau Richtung Westen auf 20 Kilometer Länge, wie der Radiosender Rmf.fm berichtete.

Auf der A11 bei Kolbaskowo betrug der Stau zweieinhalb Kilometer.

Titelfoto: Frank Hammerschmidt/dpa

Mehr zum Thema Unfall: