Auf dem Heimweg von der Schule: Junge (8) von Auto erfasst und schwer verletzt

Fulda - In Fulda hat ein Auto einen achtjährigen Jungen angefahren und bei dem Unfall schwer verletzt.

Der Achtjährige wurde vor Ort erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen ins Fuldaer Klinikum gebracht. (Symbolbild)
Der Achtjährige wurde vor Ort erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen ins Fuldaer Klinikum gebracht. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Passiert ist das Unglück bereits am frühen Freitagnachmittag im Fuldaer Stadtteil Haimbach. Das sagte ein Sprecher der Polizei in Osthessen am heutigen Samstagmorgen.

Demnach war der Achtjährige mit einem Freund gegen 13.30 Uhr auf dem Heimweg von der Schule und wollten die Haimbacher Straße überqueren.

Wegen des hohen Verkehrsaufkommens funktionierte das auch zunächst noch gut und die beiden Jungen bahnten sich ihren Weg durch die langsam fahrenden Autos über die linke Spur.

Schock auf Bundesstraße: 54-Jährige verliert Kontrolle und kracht gegen Leitplanke
Unfall Schock auf Bundesstraße: 54-Jährige verliert Kontrolle und kracht gegen Leitplanke

Beim Betreten der rechten Spur übersahen die Kinder aber offensichtlich einen Ford. Der Fahrer des Wagens konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den Achtjährigen, der auf die Straße geschleudert und schwer verletzt wurde.

Er musste nach der Erstversorgung ins Fuldaer Klinikum gebracht werden. Der Freund des Jungen blieb glücklicherweise unverletzt.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unfall: