Heftiger Motorrad-Crash in der Altmark: Drei Schwerverletzte!

Arendsee - Am Samstagnachmittag kam es in der Altmark zu einem verheerenden Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden.

An einer Kreuzung in Arendsee sind am Samstag zwei Motorräder kollidiert.
An einer Kreuzung in Arendsee sind am Samstag zwei Motorräder kollidiert.  © Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Arendsee

Gegen 16.30 Uhr war ein 53-jähriger Fahrer mit seinem Honda-Motorrad und einer Beifahrerin auf der B190 zwischen Seehausen und Kläden (Sachsen-Anhalt) unterwegs, als sie an eine Kreuzung gerieten.

Zu diesem Zeitpunkt wartete der 56-jährige Fahrer einer Harley-Davidson hinter einem Auto auf der Linksabbiegerspur auf Grün.

Wie das Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel mitteilte, entschied sich der Motorradfahrer offenbar spontan um und zog, ohne auf den heranrollenden Verkehr zu achten, auf die rechte Fahrspur.

Rollstuhlfahrer aus Bayern stirbt nach Zehn-Meter-Sturz in Bachbett
Unfall Rollstuhlfahrer aus Bayern stirbt nach Zehn-Meter-Sturz in Bachbett

Der 53-jährige Honda-Fahrer konnte einen Zusammenstoß der beiden Maschinen nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher sowie der 53-Jährige und seine 48-jährige Mitfahrerin waren zwar noch ansprechbar, mussten aber alle mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr Arendsee sperrte den Unfallort ab.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Arendsee

Mehr zum Thema Unfall: