In Gegenverkehr gerauscht: Zwei Tote bei tragischem Motorradunfall im Harz

Hasselfelde/Cattenstedt - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf einer Bundesstraße im Harz in Sachsen-Anhalt sind am gestrigen Samstagnachmittag zwei Motorradfahrer ums Leben gekommen.

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit zwei tödlich verletzten Motorradfahrern musste die B81 für mehrere Stunden gesperrt werden.
Nach einem schweren Verkehrsunfall mit zwei tödlich verletzten Motorradfahrern musste die B81 für mehrere Stunden gesperrt werden.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Das tragische Unglück ereignete sich gegen 16 Uhr auf der B81 zwischen Hasselfelde und Cattenstedt, teilte die Polizeiinspektion Magdeburg in der vergangenen Nacht mit.

Demnach hatte der 68-jährige aus Berlin stammende Fahrer einer Maschine der Marke Honda die Bundesstraße aus Hasselfelde kommend in Richtung Cattenstedt befahren, als er aus bisher noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links in den Gegenverkehr geraten und dort seitlich mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert ist.

Dabei ist der 68-Jährige gestürzt und mit einem Motorrad BMW zusammengeprallt, dessen aus Halberstadt stammender 65-jähriger Fahrer in Richtung Hasselfelde unterwegs war und ebenfalls zu Fall kam.

Tragischer Unfall in Sachsen: Mann und Kind (4) verunglücken mit Motorrad, 64-Jähriger stirbt!
Unfall Tragischer Unfall in Sachsen: Mann und Kind (4) verunglücken mit Motorrad, 64-Jähriger stirbt!

Beide Fahrzeugführer erlagen noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Durch herumfliegende Trümmerteile wurde außerdem ein dritter Motorradfahrer (60) aus Thale leicht am Bein verletzt.

Ein 68-jähriger Honda-Fahrer war mit einem 65-jährigen BMW-Fahrer kollidiert.
Ein 68-jähriger Honda-Fahrer war mit einem 65-jährigen BMW-Fahrer kollidiert.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Die B81 musste während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Titelfoto: Polizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Unfall: