Dumm gelaufen: Mann klaut Gebrauchtwagen und schrottet ihn nach 200 Metern

Kassel - Da war die ganze kriminelle Mühe nach wenigen Sekunden zunichtegemacht: In Kassel mündete der Diebstahl eines Gebrauchtwagens in einen Frontalcrash mit der Fußgängerampel.

Der Autodieb hatte zuvor noch geklaute Kennzeichen an dem Citroën angebracht, doch kurz darauf war die Fahrt auch schon wieder beendet.
Der Autodieb hatte zuvor noch geklaute Kennzeichen an dem Citroën angebracht, doch kurz darauf war die Fahrt auch schon wieder beendet.  © Polizeipräsidium Nordhessen

Passiert ist der kuriose Unfall am späten Abend des gestrigen Montags im Kasseler Stadtteil Bettenhausen. Ein Sprecher der Polizei schilderte am Dienstag den derzeitigen Stand der Ermittlungen.

So hatte ein Anwohner zufällig durch ein Fenster seiner Wohnung beobachtet, wie ein weißer Citroën C4 gegen 23.40 Uhr auf der Leipziger Straße stadtauswärts unterwegs war und dann aus ungeklärter Ursache in Höhe der Yorckstraße frontal gegen einen Ampelmasten krachte. Anschließend war der Fahrer zu Fuß vom Unfallort in Richtung Sandershäuser Straße geflüchtet.

Die per Notruf 110 alarmierte Polizei begann sofort mit der Fahndung nach dem Mann. Diese blieb aber trotz einiger dafür eingesetzter Streifen bislang erfolglos.

Linienbusse stoßen zusammen: Elf Fahrgäste verletzt!
Unfall Linienbusse stoßen zusammen: Elf Fahrgäste verletzt!

Dafür hielten die ersten Ermittlungen einige Überraschungen bereit, denn die am Citroën C4 angebrachten Kennzeichen waren gestohlen und das Auto nicht zugelassen.

Schließlich stellten die Beamten fest, dass der Wagen bei einem nur etwa 200 Meter vom Unfallort entfernten Gebrauchtwagenhändler vom Hof geklaut worden war.

Der Citroën wurde durch den Unfall schwer beschädigt und der Ampelmast umgenickt.
Der Citroën wurde durch den Unfall schwer beschädigt und der Ampelmast umgenickt.  © Polizeipräsidium Nordhessen

Polizei sucht mit Beschreibung nach Tatverdächtigem

Dort hatte sich der Autodieb offensichtlich unbemerkt auf das Gelände begeben und die gestohlenen Kennzeichen angebracht. Anschließend war er losgefahren, aber eben nicht sehr weit gekommen.

Durch den Crash wurde der Citroën stark beschädigt, der Ampelmast umgeknickt. Auf 10.000 Euro wird der entstandene Schaden geschätzt. Nicht bekannt ist, ob sich der Fahrer bei dem Unfall verletzte.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 40 Jahre alt
  • 1,70 Meter groß
  • dunkle Haare
  • Sportjacke mir roten Applikationen

Hinweise auf den Täter nimmt die Kasseler Kripo unter der Telefonnummer 0561-9100 entgegen.

Titelfoto: Bild-Montage: Polizeipräsidium Nordhessen/Polizeipräsidium Nordhessen

Mehr zum Thema Unfall: