Kettenreaktion im Tunnel: Karambolage mit drei Verletzten in Wolfsburg

Wolfsburg - Am Donnerstagmorgen kam es in der Wolfsburger Innenstadt zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen vier Fahrzeugen.

Die Polizei war nach einer Karambolage in Wolfsburg im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei war nach einer Karambolage in Wolfsburg im Einsatz. (Symbolbild)  © Roland Weihrauch/dpa

Gegen 7.23 Uhr war eine 30-jährige Autofahrerin mit ihrem Fiat Punto auf der Heinrich-Nordhoff-Straße in Richtung Fallersleben unterwegs.

Kurz hinter der Tunnelausfahrt musste ein vorausfahrender Mini Cooper abbremsen, was die 30-Jährige zu spät bemerkte.

Ungebremst rauschte sie in den Mini, der daraufhin auf einen Golf und dieser auf einen weiteren VW geschoben wurde, das teilte die Polizei Wolfsburg mit.

Rasante Flucht vor Polizei endet für BMW-Fahrer mit Totalschaden
Unfall Rasante Flucht vor Polizei endet für BMW-Fahrer mit Totalschaden

Die drei Fahrer des Fiat, Mini und VW wurden durch den Zusammenprall verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Golfs blieb unverletzt.

Drei der Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Tunnel wurde zur Unfallaufnahme abgesperrt und der Verkehr zeitweise umgeleitet.

Titelfoto: Roland Weihrauch/dpa

Mehr zum Thema Unfall: