Künstliches Koma! Motorradfahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Braunlage - Am Sonntagabend kam es im Landkreis Goslar zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

Bei einem Unfall nahe Goslar wurde ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Unfall nahe Goslar wurde ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)  © 123RF/bialasiewicz

Um etwa 18 Uhr war ein 33-jähriger Helmstedter auf der B4 zwischen Braunlage und Torfhaus (Niedersachsen) unterwegs, als er kurz vor Königskrug von der Fahrbahn abkam.

Wie die Polizei Goslar mitteilte, sei der Unfall alleinbeteiligt gewesen. Der 33-Jährige hätte in einer Linkskurve seine Geschwindigkeit nicht ausreichend angepasst, hieß es.

Er rutschte vom Fahrbahnrand hinab in den Straßengraben und kam nach über 100 Metern zum Stehen.

Rettungshubschrauber im Einsatz! Kind (9) bei Unfall schwer verletzt
Unfall Rettungshubschrauber im Einsatz! Kind (9) bei Unfall schwer verletzt

Der Aufprall war so heftig, dass der Unfallfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Noch vor Ort musste der Mann in ein künstliches Koma versetzt werden, sodass er schließlich mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Das Motorrad wurde durch den Unfall komplett zerstört. Der Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro.

Die B4 musste aufgrund der Bergungsmaßnahmen für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.

Titelfoto: 123RF/bialasiewicz

Mehr zum Thema Unfall: