Lkw rast auf A31 bei Bottrop in Stauende: Zig Verletzte bei Unfall

Bottrop - Auf der A31 bei Bottrop hat es am Montagnachmittag ordentlich geknallt! Fünf Autos waren in einen heftigen Unfall verwickelt. Dabei verletzten sich insgesamt elf Personen, zwei von ihnen schwer.

Fünf zum Teil stark beschädigte Fahrzeuge sorgten für ein beachtliches Chaos auf der A31.
Fünf zum Teil stark beschädigte Fahrzeuge sorgten für ein beachtliches Chaos auf der A31.  © Feuerwehr Bottrop

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 16.51 Uhr in Fahrtrichtung Bottrop.

Ersten Ermittlungen zufolge krachte ein Lkw in ein Stauende und beschädigte rund fünf Autos, in denen sich elf Personen verletzten.

Aufgrund der hohen Anzahl an Verletzten rief die Feuerwehr Bottrop das Stichwort "Massenanfall von Verletzten" aus. Beim Eintreffen der Rettungskräfte ergab sich das Bild, dass alle Verletzten bereits die Fahrzeuge verlassen hatten.

Schwerer Crash im Harz: VW-Bus rutscht bei Schnee von der Straße und stürzt in die Tiefe
Unfall Schwerer Crash im Harz: VW-Bus rutscht bei Schnee von der Straße und stürzt in die Tiefe

Durch die unübersichtliche Situation auf dem Fahrstreifen kam der nachfolgende Verkehr vollends zum Stillstand.

Von den elf verletzten Personen traf es zwei von ihnen schwer. Ein Mensch musste per angefordertem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Alle anderen Geschädigten wurden nach erster Behandlung durch einen Notarzt entweder in eine örtliche Klinik gebracht oder blieben an der Unfallstelle.

Zahlreiche Einsatzkräfte und Rettungswagen waren nach dem Crash zur Unfallstelle beordert worden.
Zahlreiche Einsatzkräfte und Rettungswagen waren nach dem Crash zur Unfallstelle beordert worden.  © Feuerwehr Bottrop

Da der Hubschrauber nicht in unmittelbarer Nähe zur Unfallstelle landen konnte, wurde die gegenüberliegende Fahrbahn in Fahrtrichtung Emden ebenso gesperrt, gegen 18 Uhr allerdings wieder freigegeben. Wie es genau zu dem Auffahrunfall des Lkw kommen konnte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Titelfoto: Feuerwehr Bottrop

Mehr zum Thema Unfall: