Mädchen (2) von Auto überrollt: Vater leistet vergeblich erste Hilfe

Deggendorf - In Niederbayern hat sich am Freitagabend ein tragischer Unfall ereignet. Für ein zweijähriges Mädchen kam jede Hilfe zu spät. 

Markierungen am Boden zeugen von dem tragischen Unglück in Deggendorf. Rechts sind zur Trauerbekundung Gegenstände niedergelegt.
Markierungen am Boden zeugen von dem tragischen Unglück in Deggendorf. Rechts sind zur Trauerbekundung Gegenstände niedergelegt.  © Bianca Holzapfel/zema-medien.de

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, befand sich das Kind mit seinem Vater im Schuppen in der Altstraße in Deggendorf, als es plötzlich auf die Straße lief.

Zur gleichen Zeit parkte gerade eine 23-jährige Anwohnerin mit ihrem Auto aus. Laut Polizei konnte sie die Zweijährige nicht wahrnehmen. Das kleine Kind wurde überrollt.

Der 39-jährige Vater des Mädchens eilte sofort herbei und leistete erste Hilfe. Doch auch ein kurze Zeit später eintreffender Notarzt konnte nichts mehr für das junge Leben tun - das Kind erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Straßenbahn mit rund 80 Menschen kracht in Bonn gegen Auto
Unfall Straßenbahn mit rund 80 Menschen kracht in Bonn gegen Auto

Die Autofahrerin und die Familienangehörigen des Mädchens wurden durch Seelsorger und ein Kriseninterventionsteam betreut.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Deggendorf ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet.

Titelfoto: Bianca Holzapfel/zema-medien.de

Mehr zum Thema Unfall: