Nicht angeschnallt? Mann wird bei Unfall aus BMW geschleudert

Nördlingen - Ein BMW-Fahrer ist bei einem Unfall in Schwaben ums Leben gekommen.

Das Autodach des BMWs wurde entfernt, um die eingeklemmte Beifahrerin zu befreien.
Das Autodach des BMWs wurde entfernt, um die eingeklemmte Beifahrerin zu befreien.  © vifogra

Wie die Polizei mitteilte, kam der 51-Jährige aus dem Dachauer Landkreis am Samstag gegen 17.45 Uhr aus unbekannter Ursache auf der B466 bei Hainsfarth zwischen Oettingen und der mittelfränkischen Gemeinde Westheim von der Straße ab.

Der BMW überschlug sich und kam im Straßengraben wieder auf den Rädern zum Stehen.

Dabei wurde der Mann aus dem Auto geschleudert und blieb schwer verletzt im Feld liegen. Die Ermittler vermuten, dass er nicht abgeschnallt war. Er erlag später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Schwerer Auffahrunfall: Mehrere Personen verletzt - darunter auch Kinder
Unfall Schwerer Auffahrunfall: Mehrere Personen verletzt - darunter auch Kinder

Seine 47-jährige Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie überlebte schwer verletzt.

Ein Gutachter soll nun den genauen Hergang des Unfalls klären.

Titelfoto: vifogra

Mehr zum Thema Unfall: