Porsche-Fahrer rauscht in Skoda: Reaktion macht sprachlos!

Helsa - Dreister Porsche-Fahrer! Im nordhessischen Helsa (Landkreis Kassel) kam es Donnerstagnacht zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher gänzlich falsch reagierte.

Ein Porsche-Fahrer rauschte in Helsa (Landkreis Kassel) am Donnerstag in einen entgegenkommenden Skoda.
Ein Porsche-Fahrer rauschte in Helsa (Landkreis Kassel) am Donnerstag in einen entgegenkommenden Skoda.  © Hessennews TV

Laut dem entsprechenden Feuerwehrbericht ereignete sich das Unfallgeschehen gegen 22.24 Uhr auf der Leipziger Straße in Helsa.

Demnach verlor der Porsche-Fahrer am dortigen Ortsausgang die Kontrolle über seinen Sport-SUV und krachte mit seiner linken Seite frontal in einen entgegenkommenden Skoda.

Bei Ankunft der alarmierten Feuerwehr befand sich der 52 Jahre alte Skoda-Fahrer noch in seinem Fahrzeug, konnte anschließend aber von den Einsatzkräften befreit werden. Er erlitt leichte Verletzungen und konnte nach einer Erstversorgung vor Ort in ein umliegendes Krankenhaus transportiert werden.

Schwerer Säure-Unfall an Uni: Hubschrauber muss Person in Spezialklinik fliegen
Unfall Schwerer Säure-Unfall an Uni: Hubschrauber muss Person in Spezialklinik fliegen

Der Porsche-Lenker hatte die Unfallstelle hingegen noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte verlassen und damit Fahrerflucht begangen. Eine unmittelbare Fahndung nach ihm blieb vorerst erfolglos.

Nach dem Unfall flüchtete der Porsche-Fahrer sofort von der Unfallstelle.
Nach dem Unfall flüchtete der Porsche-Fahrer sofort von der Unfallstelle.  © Hessennews TV

Frontal-Crash in Helsa sorgt für riesigen Sachschaden

Die ortsansässige Feuerwehr Helsa sicherte in der Folge die Unfallstelle für etwa zwei Stunden ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

Der Gesamtsachschaden wird laut Hessennews TV auf rund 140.000 Euro geschätzt. Davon entfallen 120.000 Euro auf den Porsche und etwa 20.000 Euro auf den demolierten Skoda.

Titelfoto: Hessennews TV

Mehr zum Thema Unfall: