Rätselhafter Sturz: Zeugin findet Radler auf Straße sitzend vor, wenig später ist er tot

Kerpen - In Kerpen bei Köln ist ein 42-jähriger Radfahrer nach einem mutmaßlichen Sturz im Krankenhaus verstorben. Die Umstände seines Todes sind rätselhaft.

Der Radler (†42) hatte auf der Straße neben seinem Fahrrad gesessen, als die Zeugin dem Mann zu Hilfe eilte. (Symbolbild)
Der Radler (†42) hatte auf der Straße neben seinem Fahrrad gesessen, als die Zeugin dem Mann zu Hilfe eilte. (Symbolbild)

Wie ein Sprecher der Polizei im Rhein-Erft-Kreis am Mittwoch berichtete, war der Radler ersten Erkenntnissen zufolge am Dienstagnachmittag gegen 13.40 Uhr auf der Heerstraße unterwegs, als er gestürzt sein soll.

Eine aufmerksame Zeugin eilte umgehend zu dem Mann und fand ihn neben seinem Fahrrad sitzend auf der Fahrbahn vor.

Bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte leistete die Frau Erste Hilfe, ehe Sanitäter den Verletzten in ein Krankenhaus brachten.

Zwei Unfälle binnen kürzester Zeit: Fußgänger schwer verletzt
Unfall Zwei Unfälle binnen kürzester Zeit: Fußgänger schwer verletzt

Dort verstarb der 42-Jährige jedoch wenig später.

Die Polizei hat Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen und geht derzeit Hinweisen nach, ob möglicherweise ein medizinischer Notfall ursächlich für den Sturz und den Tod des Mannes sein könnte.

Während des Einsatzes blieb die Heerstraße gesperrt.

Mehr zum Thema Unfall: