Schwerer Autobahnunfall in Italien: Zwei Tote, auch deutsche Frauen involviert

Piacenza (Italien) - Zwei Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 in Norditalien ums Leben gekommen.

Piacenza: Ein brennender Tanklaster und ein Auto stehen auf der Autobahn A1 in Norditalien. Zwei Menschen sind bei dem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Piacenza: Ein brennender Tanklaster und ein Auto stehen auf der Autobahn A1 in Norditalien. Zwei Menschen sind bei dem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen.  © Vigili del Fuoco/dpa

Medienberichten vom Dienstag zufolge sollen auch zwei deutsche Frauen in die Kollision südlich von Piacenza verwickelt gewesen sein.

Ein Lastwagen, ein Tanklaster und ein Auto waren nach Angaben der Betreibergesellschaft Autostrade per l'Italia am Dienstagvormittag zusammengestoßen.

In der Folge brach ein Feuer aus. Wie es zu der Kollision kam, war zunächst unklar.

Unfall A17: Überschlag nach Unfall auf der A17: Fünf Menschen schwer verletzt, darunter zwei Kinder
Unfall A17 Überschlag nach Unfall auf der A17: Fünf Menschen schwer verletzt, darunter zwei Kinder

Auf einem Video der Einsatzkräfte waren der brennende Tanklaster und ein Auto in Flammen zu sehen.

Für die Fahrer der beiden Laster kam jede Hilfe zu spät.

Zwei deutsche Frauen konnten sich laut Nachrichtenagentur Ansa aus ihrem Auto retten, ehe es Feuer fing.

Die Autobahn war in beide Fahrtrichtungen für einige Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.

Titelfoto: Vigili del Fuoco/dpa

Mehr zum Thema Unfall: