Schwerer Unfall mit fünf Verletzten bei Bad Dürkheim: Rettungs-Heli im Einsatz

Bad Dürkheim - Vier Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz: Auf der L520 bei der Gemeinde Gerolsheim im Landkreis Bad Dürkheim kam es am gestrigen Mittwochnachmittag zu einem verhängnisvollen Unfall.

Auf der L520 bei Gerolsheim im rheinland-pfälzischen Landkreis Bad Dürkheim kam es am Mittwoch zu einem schweren Unfall mit fünf Verletzten.
Auf der L520 bei Gerolsheim im rheinland-pfälzischen Landkreis Bad Dürkheim kam es am Mittwoch zu einem schweren Unfall mit fünf Verletzten.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Der Crash ereignete sich gegen 17.05 Uhr, wie die Polizei in Rheinland-Pfalz mitteilte.

Demnach war eine 46 Jahre alte Frau von dem Ort Hessheim kommend in Richtung Gerolsheim auf der Landstraße unterwegs. Bei der Einmündung der K34 wollte die Autofahrerin nach links auf die Kreisstraße abbiegen - dabei kam es zu dem Unglück!

Das Auto der 46-Jährigen krachte in den entgegenkommenden Wagen einer 23 Jahre alten Frau aus Ludwigshafen am Rhein, welche "in dieser Situation Vorrang hatte", wie ein Polizeisprecher hinzufügte.

Kreuzungscrash bei Zwickau: VW-Transporter landet auf der Seite
Unfall Kreuzungscrash bei Zwickau: VW-Transporter landet auf der Seite

Die Ermittler vermuten, dass die 46-Jährige das Fahrzeug der 23-Jährigen "wohl aufgrund der tief stehenden Sonne übersah".

Vor dem Frontalzusammenstoß hatte die Frau aus Ludwigshafen noch versucht, mit ihrem Auto auszuweichen. Dabei war sie mit einem dritten Wagen zusammengestoßen, der von der K34 kam. Das Auto der 23-Jährigen überschlug sich bei dem Crash.

Vollsperrung der L520 bei Gerolsheim in Rheinland-Pfalz nach Unfall am Mittwochnachmittag

Insgesamt fünf Personen wurden bei dem Unfall verletzt und in nahe liegenden Krankenhäuser gebracht. Ein großes Aufgebot an Kräften des Rettungsdienstes war auf der L520 im Einsatz. "Neben einem Rettungshubschrauber trafen auch vier Rettungswagen vor Ort ein", betonte der Polizeisprecher. Die Feuerwehr sei mit sieben Fahrzeugen und 25 Kräften im Einsatz gewesen.

Die Landstraße bei Gerolsheim wurde infolge des Crashs vorübergehend voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zu dem Unglück dauern an. Gegen die 46-jährige Autofahrerin - die mutmaßliche Unfallverursacherin - wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: Polizei Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Unfall: