Seniorin fährt über Bahnübergang und kracht mit Auto in herannahenden Zug

Bad Bodenteich - Schwerer Unfall im Landkreis Uelzen! Am Samstagnachmittag ist auf der Kreisstraße 55 zwischen Lüder und Langenbrügge ein Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem Regionalzug zusammengekracht.

Die Fahrerin hatte den Zug übersehen und war mit ihrem Toyota gegen einen Waggon gekracht.
Die Fahrerin hatte den Zug übersehen und war mit ihrem Toyota gegen einen Waggon gekracht.  © Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Wie die Polizei Lüneburg am Abend mitteilte, hatte nach ersten Erkenntnissen eine 86 Jahre alte Frau mit ihrem Toyota den ankommenden Zug übersehen und setzte ihre Fahrt über die Schienen fort. Dort kam es zum Zusammenstoß.

Der Wagen der älteren Dame wurde dabei im Frontbereich stark beschädigt, die Fahrerin selbst erlitt bei dem Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Dennoch wurde sie vorsorglich ins Krankenhaus nach Uelzen transportiert.

Der Zugführer hatte, als er die Situation erkannt hatte, eine Notbremsung eingeleitet, die Bahn kam gut 100 Meter hinter der Unfallstelle zum Stehen.

Drama in Oberbayern: Mann (†43) stirbt bei Kajak-Ausflug
Unfall Drama in Oberbayern: Mann (†43) stirbt bei Kajak-Ausflug

Er selbst, aber auch alle 47 Fahrgäste blieben unverletzt, wurden aber aus dem Zug evakuiert. Anschließend konnten sie ihre Reise mit einem Ersatzbus fortsetzen.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 15.000 Euro.

Titelfoto: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Mehr zum Thema Unfall: