Kilometerlanger Lkw-Stau: Blockabfertigung in Tirol sorgt für Chaos

Kiefersfelden - Die Blockabfertigung in Österreich an der Grenze bei Kiefersfelden hat am frühen Montagmorgen für lange Staus gesorgt.

Am frühen Morgen beschränkte Tirol zum ersten Mal 2023 die Einreise von Lastwagen aus Deutschland auf der Inntal-Autobahn. Maximal 300 Lkw durften den Grenzübergang Kiefersfelden/Kufstein passieren.
Am frühen Morgen beschränkte Tirol zum ersten Mal 2023 die Einreise von Lastwagen aus Deutschland auf der Inntal-Autobahn. Maximal 300 Lkw durften den Grenzübergang Kiefersfelden/Kufstein passieren.  © Uwe Lein/dpa

Die Lastwagen hätten sich auf der Autobahn 93 Richtung Kufstein fast bis zum Inntaldreieck gestaut, teilte die Polizei in Rosenheim mit.

Gegen 8 Uhr mitten im morgendlichen Berufsverkehr stauten sich die Fahrzeuge auf einer Länge von rund 21 Kilometern. Rund eineinhalb Stunden später rollte der Verkehr auf der A93 wieder störungsfrei.

Ursache für den Rückstau war eine Maßnahme der Tiroler Behörden, die nach dem langen Wochenende mit dem Feiertag Heilige Drei Könige mit einem hohen Andrang von Lastwagen gerechnet hatten.

Volle Straßen zu Pfingsten im Osten: Hier braucht Ihr besonders viel Geduld
Staumeldungen Volle Straßen zu Pfingsten im Osten: Hier braucht Ihr besonders viel Geduld

Um das zu vermeiden, durften ab 5 Uhr morgens pro Stunde nur maximal 100 Laster nach Österreich einreisen, ab 9 Uhr morgens waren es dann bis zu 300 Fahrzeuge. Die nächste sogenannte Dosierungsmaßnahme planen die Tiroler am 6. Februar.

Die Polizei war auf bayerischer Seite mit vielen Kräften im Einsatz, um größere Störungen zu verhindern. Man habe deshalb auch mehrere Verstöße aufgrund verbotswidrigen Überholens geahndet.

Titelfoto: Uwe Lein/dpa

Mehr zum Thema Staumeldungen: