Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf A9: Stundenlanger Stau bei 35 Grad!

Beelitz - Auf der A9 hat es am Samstag kurz vor Berlin in Richtung Ostsee heftig gekracht: Vier Autos waren in den Unfall verwickelt, bei welchem acht Personen verletzt worden sein sollen.

Auf der A9 hat es am Samstagvormittag einen schweren Unfall gegeben.
Auf der A9 hat es am Samstagvormittag einen schweren Unfall gegeben.  © Julian Stähle

Gegen 10.30 Uhr waren die vier Autos zwischen Brück und Beelitz ineinander geknallt. Wie genau es dazu kommen konnte, ist aktuell noch unklar.

Daraufhin musste die Fahrtrichtung für mehrere Stunden gesperrt werden - uns das bei etwa 35 Grad.

Mehrere Rettungswagen und zwei Hubschrauber wurden zur Unfallstelle gerufen, um die Verletzten ins Krankenhaus zu bringen. Eine Frau musste zuvor aus ihrem Auto befreit werden.

Dabei wurden mehrere Personen verletzt.
Dabei wurden mehrere Personen verletzt.  © Julian Stähle

Gegen 15 Uhr konnte die Sperrung schließlich aufgehoben werden. Bis dahin hatte sich bereits ein knapp 20 Kilometer langer Stau gebildet.

Update, 19.30 Uhr: Inzwischen sind weitere Details zum Unfallhergang bekannt geworden: Ein Auto war am Samstag bei Beelitz auf ein Stauende aufgefahren und schob fünf Fahrzeuge aufeinander, wie der Lagedienst der Polizei mitteilte. Dabei wurden zehn Menschen im Alter zwischen 12 und 25 Jahren verletzt.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Staumeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0