Bier-Tragödie: Lkw mit 24.000 Flaschen kippt in den Graben!

Jever - Bierfreunde, jetzt müsst Ihr ganz stark sein: Am Donnerstag ist ein Lkw in Bohneterei bei Jever (Niedersachsen) in einen Graben gekippt - an Bord hatte er 24.000 Flaschen Gerstensaft!

1200 Kisten, 24.000 Flaschen - am Donnerstag ist ein mit Bier beladener Lkw in der Nähe von Jever in einen Graben gekippt.
1200 Kisten, 24.000 Flaschen - am Donnerstag ist ein mit Bier beladener Lkw in der Nähe von Jever in einen Graben gekippt.  © Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 14 Uhr auf der L812. Demnach kam der Lkw aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab, rutschte anschließend in den Graben.

Während der 36-jährige Fahrer unverletzt blieb, wurden die 1200 Bierkisten ordentlich in Mitleidenschaft gezogen.

Wie viele Flaschen den Unfall unbeschadet überstanden hatten, konnte die Polizei nicht genau sagen.

Kleinlaster gegen Auto: Schlimmer Crash fordert eine Schwerverletzte!
Unfall Kleinlaster gegen Auto: Schlimmer Crash fordert eine Schwerverletzte!

Die L812 musste bis 2 Uhr morgens voll gesperrt werden, da die Kisten zur weiteren Einlagerung händisch umgeladen werden mussten.

Laut der Polizei machte sich am Unfallort "ein latenter Biergeruch" bemerkbar.

Titelfoto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland

Mehr zum Thema Unfall: