Überholvorgang geht schief: 29-Jähriger schwer verletzt

Stade – Ein doppeltes Überholmanöver endete am heutigen Freitag für einen 29-jährigen Ahlerstedter (Landkreis Stade) im Krankenhaus.

Der VW-Lupo des Schwerverletzten wurde durch den Unfall schwer beschädigt.
Der VW-Lupo des Schwerverletzten wurde durch den Unfall schwer beschädigt.  © Polizeiinspektion Stade

Wie die Polizei mitteilte, waren ein VW, ein Kia und ein Skoda gleichzeitig auf der Kakerbecker Straße in Ahlerstedt unterwegs, als sowohl die Kia-Fahrerin als auch der VW-Fahrer zum Überholen ausscherten.

Der 29 Jahre alte VW-Fahrer, der hinter dem Kia fuhr, versuchte dabei nach links auszuweichen, verlor die Kontrolle und prallte gegen einen Baum.

Durch den heftigen Aufprall wurde der Mann in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Dreijähriger stürzt aus Fenster im dritten Stock und hat "großen Schutzengel"
Unfall Dreijähriger stürzt aus Fenster im dritten Stock und hat "großen Schutzengel"

Anschließend wurde der schwer verletzte 29-Jährige per Rettungswagen ins Stader Elbkrankenhaus gebracht.


Die K 74 war für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt.

Titelfoto: Polizeiinspektion Stade

Mehr zum Thema Unfall: