500.000 Euro Schaden! Auto-Transporter schrotten bei Unfall mehrere Neuwagen

Achim - Bei einem Autotransporter-Auffahrunfall auf der Autobahn 1 ist ein Schaden von rund einer halben Million Euro entstanden.

Zwei Autotransporter sind auf der A1 zusammengestoßen.
Zwei Autotransporter sind auf der A1 zusammengestoßen.  © Jörn Hüneke/dpa

Der 50-jährige Fahrer eines mit Neuwagen beladenen Transporters wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der Unfall passierte am Dienstagmorgen zwischen der Anschlussstelle Uphusen-Mahndorf und dem Bremer Kreuz (Landkreis Verden).

Der 50-Jährige hatte den Angaben zufolge übersehen, dass der Fahrer des vor ihm fahrenden Transporters wegen des hohen Verkehrsaufkommens gebremst hatte.

Durch den Aufprall wurde das Führerhaus des hinteren Lkw erheblich beschädigt - ebenso die geladenen Neufahrzeuge. Der 55 Jahre alte Fahrer des anderen Transporters blieb unverletzt.

Unfall A1: Frontalcrash auf A1 bei Remscheid: Auto überschlägt sich, Fahrerin schwer verletzt
Unfall A1 Frontalcrash auf A1 bei Remscheid: Auto überschlägt sich, Fahrerin schwer verletzt

Umherfliegende Trümmerteile beschädigten zudem leicht einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe einer halben Million Euro.
Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe einer halben Million Euro.  © Jörn Hüneke/dpa

Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau.

Titelfoto: Jörn Hüneke/dpa

Mehr zum Thema Unfall A1: