Glätte auf der A1: Tanklaster kippt auf die Seite und rutscht in Graben

Bargteheide - Glück im Unglück: Am frühen Mittwochmorgen ist ein 44-jähriger Mann mit seinem Tanklaster auf der A1 verunglückt. Der Sattelzug kippte dabei auf die Seite, der Fahrer bleib unverletzt.

Auf der A1 zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe ist am frühen Mittwochmorgen ein Tanklaster auf die Seite gekippt und in den Straßengraben gerutscht.
Auf der A1 zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe ist am frühen Mittwochmorgen ein Tanklaster auf die Seite gekippt und in den Straßengraben gerutscht.  © News5/Schröder

Wie Holger Meier von der Polizeidirektion Ratzeburg auf TAG24-Nachfrage erklärte, ereignete sich der Unfall gegen 3.15 Uhr zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe, in Fahrtrichtung Lübeck.

Demnach verlor der 44-Jährige aus noch ungeklärter Ursache, möglicherweise aufgrund von Straßenglätte, die Kontrolle über den Tanklaster, der auf die Seite kippte und in den Straßengraben rutschte.

Der Fahrer aus Ostholstein hatte dabei großes Glück und blieb unverletzt. Weitere Beteiligte gab es nicht.

Unfall A1: Unfall auf der A1 bei Hamburg: Auto überschlägt sich, Fahrerin verletzt
Unfall A1 Unfall auf der A1 bei Hamburg: Auto überschlägt sich, Fahrerin verletzt

Für die Bergung des Tanklasters musste die rechte Spur gesperrt werden. Da die Ladung des Lkws zunächst abgepumpt werden muss, dauern die Maßnahmen aktuell noch an (Stand 11 Uhr).

Gefahrstoffe sind laut der Polizei nicht ausgetreten.

Titelfoto: News5/Schröder

Mehr zum Thema Unfall A1: