Auto überschlägt sich auf der A1: Sieben Verletzte, darunter drei Kinder!

Sittensen - Das hätte noch viel schlimmer ausgehen können: Am Montagmittag hat sich ein Auto auf der A1 nach einem Zusammenprall überschlagen - sieben Menschen wurden verletzt, darunter drei Kinder.

Am Montag hat sich ein Auto auf der A1 bei Sittensen nach einem Zusammenprall mit einem anderen Wagen überschlagen.
Am Montag hat sich ein Auto auf der A1 bei Sittensen nach einem Zusammenprall mit einem anderen Wagen überschlagen.  © Polizeiinspektion Rotenburg

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 13.30 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Sittensen (Landkreis Rotenburg) in Fahrtrichtung Bremen.

Eine 70-Jährige wollte demnach mit ihrem VW Touran vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen wechseln, übersah dabei jedoch den Ford eines 41-Jährigen.

Die beiden Wagen kollidierten, woraufhin der Ford nach rechts von der Straße abkam, gegen einen Lärmschutzwall krachte und sich anschließend überschlug.

Unfall A1: Mehrere Verletzte nach schwerem Auffahrunfall auf der A1
Unfall A1 Mehrere Verletzte nach schwerem Auffahrunfall auf der A1

Die sechs Insassen des Autos, darunter drei Kinder im Alter von 2, 6 und 7 Jahren, wurden von Ersthelfern aus dem Wrack befreit. Sie wurden allesamt nur leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus nach Rotenburg.

Auch die 70-jährige Unfallverursacherin erlitt lediglich leichte Verletzungen und kam ins Krankenhaus nach Buxtehude.

Sieben Menschen, darunter drei kleine Kinder, wurden allesamt nur leicht verletzt.
Sieben Menschen, darunter drei kleine Kinder, wurden allesamt nur leicht verletzt.  © Polizeiinspektion Rotenburg

Die Polizei schätzte den entstandenen Schaden auf rund 25.000 Euro und sucht nun nach Zeugen, die sich unter der Rufnummer 04282/59414-0 melden sollen.

Titelfoto: Polizeiinspektion Rotenburg

Mehr zum Thema Unfall A1: