Schwerer Unfall auf Autobahn: Rettungswagen und Laster krachen zusammen

Stapelfeld - Schwerer Unfall auf der A1 bei Hamburg: In Höhe Stapelfeld sind ein Rettungswagen und ein Lastwagen  zusammengestoßen. 

Auf der A1 ist ein Laster mit einem Rettungswagen kollidiert.
Auf der A1 ist ein Laster mit einem Rettungswagen kollidiert.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Wie es zu dem Unfall am Donnerstagnachmittag in Fahrtrichtung Lübeck kam, ist bislang unklar.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge im Frontbereich schwer beschädigt.

Der Rettungswagen krachte in die Leitplanke, der Laster blieb auf der rechten Spur stehen.

Nach ersten Informationen soll es mehrere Verletzte geben.

Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Weitere Hintergründe sind derzeit unklar.

Die Autobahn 1 war zwischen Öjendorf und Ahrensburg zeitweise voll gesperrt.

Inzwischen ist eine Spur wieder für den Verkehr freigegeben. 

Es kam zwischenzeitlich laut NDR zu etwa 12 Kilometer Stau

Der Rettungswagen krachte gegen die Leitplanke.
Der Rettungswagen krachte gegen die Leitplanke.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Update, 19.38 Uhr: Neue Angaben zum Unfallhergang

Die Polizei hat Angaben zum Unfallhergang gemacht. Demnach ist der Lastwagenfahrer in den Rettungswagen gekracht. Bei dem Unfall sind drei Menschen verletzt worden. 

Der Rettungswagen war vorher zu einem weiteren Unfall gerufen worden, bei dem zwei Autos zusammengestoßen waren, wie ein Polizeisprecher sagte. 

Dabei sei ein Fahrer leicht verletzt worden. Bei beiden Unfällen waren Ursache sowie Sachschaden zunächst unklar.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Unfall A1:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0