Promille-Fahrt auf der A10: Betrunkener Fahrer kracht in mehrere Autos

Brandenburg - Am späten Montagabend ist es auf der A10 im Landkreis Teltow-Fläming zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen.

Immer wieder kommt es auf der A10 zu schweren Verkehrsunfällen. (Archivbild)
Immer wieder kommt es auf der A10 zu schweren Verkehrsunfällen. (Archivbild)  © Patrick Pleul/dpa

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein VW-Fahrer gegen 22 Uhr zwischen den Anschlussstellen Rangsdorf und Genshagen auf der linken Fahrbahn, bis er aus bislang ungeklärten Gründen mit einem auf der mittleren Spur fahrenden Skoda zusammenstieß.

Durch die Kollision stieß der Skoda gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw.

Am Unfallort nahmen die Polizisten einen starken Alkoholgeruch bei dem VW-Fahrer wahr. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille.

Unfall A: Renault kracht auf A10 in Polizeiauto: Beamtin und Hund dienstunfähig
Unfall A10 Renault kracht auf A10 in Polizeiauto: Beamtin und Hund dienstunfähig

Laut den Beamten wurde der VW-Fahrer leicht verletzt mit Rettungskräften in ein Krankenhaus gefahren. Die Fahrer der anderen Fahrzeuge blieben unverletzt.

Ermittler deckten weitere Ordnungswidrigkeit auf

Wie sich ebenfalls offenbarte, besaß der Lkw-Fahrer keine gültige Fahrererlaubnis. Er musste das Fahrzeug stehen lassen. Kurze Zeit später wurde es auf den nächstgelegenen Parkplatz umgesetzt.

Insgesamt entstand ein Schaden von circa 25.000 Euro.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa

Mehr zum Thema Unfall A10: