Unfall auf der A10: Getränke-Laster kracht in Stauende und verliert palettenweise Ladung

Ludwigsfelde - Bei einem Lastwagenunfall zwischen dem Dreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Ludwigsfelde-West (Landkreis Teltow-Fläming) haben sich palettenweise Proseccodosen und Weinflaschen auf der A10 verteilt.

Bei dem Autotransporter fiel ein Auto von der Ladefläche, außerdem hingen weitere Wagen ungesichert herunter.
Bei dem Autotransporter fiel ein Auto von der Ladefläche, außerdem hingen weitere Wagen ungesichert herunter.  © Julian Stähle

Demnach prallte ein Getränkelaster am Donnerstagmorgen auf einen vor ihm stehenden Autotransporter, teilte die Polizei mit. Offenbar habe der Fahrer das Stauende nicht rechtzeitig bemerkt und sei so auf den weiteren Sattelzug aufgeschoben worden.

Bei dem Aufprall verteilte sich ein Großteil der Getränkeladung des Lkw auf der Fahrbahn in Richtung Polen. Auch die Gegenfahrbahn in Richtung Potsdam war betroffen.

Tausende Dosen Prosecco und Weinflaschen seien den Angaben nach zu Bruch gegangen und auf der Fahrbahn ausgelaufen.

Unfall A: Heftiger Lkw-Crash auf A10: Brummi-Fahrer in Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt
Unfall A10 Heftiger Lkw-Crash auf A10: Brummi-Fahrer in Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt

Auch die auf dem Transporter geladenen Autos seien teilweise heruntergestürzt und dabei stark beschädigt worden, hieß es weiter im Polizeibericht.

Der Fahrer des Getränkesattelzuges wurde leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. An beiden Lastwagen entstand Totalschaden und sie mussten abgeschleppt werden. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn in Richtung Frankfurt (Oder) bis in den späten Nachmittag gesperrt werden.

Tausende Dosen Prosecco und Weinflaschen gingen zu Bruch und liefen auf der Fahrbahn aus.
Tausende Dosen Prosecco und Weinflaschen gingen zu Bruch und liefen auf der Fahrbahn aus.  © Julian Stähle

Die Polizei ermittelt zur genauen Unfallursache.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Unfall A10: