Schwerer Unfall auf der A13: Opel kracht gegen Mittel- und Leitplanke und verliert ein Rad

Schönfeld - Schwerer Verkehrsunfall am heutigen Samstagnachmittag auf der A13.

Der 47-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
Der 47-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.  © Roland Halkasch

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, war ein 47-Jähriger gegen 13.40 Uhr mit seinem Opel Astra auf der Autobahn in Richtung Berlin unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Schönborn und Ortrand plötzlich nach links auf den Grünstreifen auffuhr.

Die Ursache dafür ist noch nicht endgültig geklärt. Die Beamten gehen jedoch von gesundheitlichen Gründen aus.

Anschließend riss der Fahrer das Lenkrad herum, wodurch er zuerst gegen die Mittelplanke sowie schließlich gegen die rechte Leitplanke krachte und schlussendlich auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Bilder von der Unfallstelle zeigen, dass dabei auch das rechte Vorderrad des Opels abgerissen wurde.

Unfall A13: Am Stauende in Lkw gekracht: Tödlicher Unfall sorgt für Vollsperrung der A13
Unfall A13 Am Stauende in Lkw gekracht: Tödlicher Unfall sorgt für Vollsperrung der A13

Der 47-Jährige wurde bei dem Crash schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. An seinem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Der Gesamtsachschaden des Unfalls beträgt etwa 28.000 Euro.

Ein Vorderrad wurde bei dem Unfall abgerissen.
Ein Vorderrad wurde bei dem Unfall abgerissen.  © Roland Halkasch

Die Polizei ermittelt weiter zur Unfallursache.

Titelfoto: Bildmontage: Roland Halkasch (2)

Mehr zum Thema Unfall A13: