Unfall auf A13: Mehrere Verletzte, Autobahn teilweise gesperrt

Berlin - Auf der A13 in Brandenburg ist es am Donnerstagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen.

Auf der A13 kam es am Donnerstag zu einem Unfall mit mehreren Verletzten. (Symbolbild)
Auf der A13 kam es am Donnerstag zu einem Unfall mit mehreren Verletzten. (Symbolbild)  © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Laut dem ADAC kracht es gegen 13.11 Uhr zwischen Bronkow (Oberspreewald-Lausitz) und Calau. Die Lausitzer Rundschau hatte zuvor berichtet.

Nach bisherigen Informationen hatte sich ein Auto aus bislang ungeklärter Ursache quergestellt. Zwei Fahrzeuge hätten noch rechtzeitig abbremsen können.

Ein drittes krachte den Angaben der Polizei zufolge in die vor ihm stehenden Autos und schob diese gegeneinander. Auch ein Rettungshubschrauber sei zum Einsatz gekommen, musste aber niemanden transportieren.

Unfall A13: Lkw bei Großräschen in Leitplanke gekracht: A13 gesperrt!
Unfall A13 Lkw bei Großräschen in Leitplanke gekracht: A13 gesperrt!

Nach aktuellem Stand sei die Fahrerin des auffahrenden Autos in ein Krankenhaus gebracht worden. Ebenso sei ein neunjähriges Kind aus dem sich quergestellten Auto abtransportiert worden.

Die Richtungsfahrbahn war zwischen Dresden und Schönefelder Kreuz gesperrt.

Erstmeldung um 15.51 Uhr, zuletzt aktualisiert um 17.06 Uhr

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Unfall A13: