Dramatischer Unfall auf der A14: Transporter kommt von Straße ab und überschlägt sich

Grimma - Ein Mercedes-Transporter kam am Dienstagabend von der A14 ab und landete im Straßengraben.

Die Feuerwehr musste die Frontscheibe des verunfallten Lieferwagens entfernen, um den Fahrer zu befreien.
Die Feuerwehr musste die Frontscheibe des verunfallten Lieferwagens entfernen, um den Fahrer zu befreien.  © Sören Müller

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sandra Freitag fuhr der 22-jährige Fahrer eines Lieferdienstes gegen 20.25 Uhr auf der A14 in Richtung Leipzig, als er zwischen Mutzschen und Grimma plötzlich von der Fahrbahn geriet.

Wie TAG24 vom Ort des Geschehens erfuhr, soll der Wagen erst die Böschung hochgerast sein und sich dann in der Luft überschlagen haben, wobei die Krone eines Baumes abgetrennt wurde. Auf dem angrenzenden Feld sei das Fahrzeug dann schließlich liegen geblieben.

Neben Polizei und Rettungsdienst rückten auch die Feuerwehrkameraden aus Mutzschen und Zschoppach an, um den 22-Jährigen aus seinem Wagen zu befreien. Wie durch ein Wunder hatte er sich bei dem spektakulären Unfall nur leicht verletzt und wurde ambulant behandelt.

Unfall A14: Schock auf der A14: Plötzlich zersplittert die Frontscheibe
Unfall A14 Schock auf der A14: Plötzlich zersplittert die Frontscheibe

"Der Mann hatte verdammt viel Glück", so auch Feuerwehr-Einsatzleiter Rico Schneider, der vor Ort die Rettungs- und Bergungsarbeiten durchführte. Der rechte Fahrstreifen musste in dieser Zeit gesperrt werden.

Bevor der Wagen zum Liegen kam, geriet er noch gegen die Krone eines Straßenbaums.
Bevor der Wagen zum Liegen kam, geriet er noch gegen die Krone eines Straßenbaums.  © Sören Müller

Am Lieferwagen entstand laut der Sprecherin ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Zu ermitteln, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist nun Aufgabe der Polizei. Möglicherweise war die spiegelglatte Fahrbahn ursächlich.

Titelfoto: Sören Müller

Mehr zum Thema Unfall A14: