Lastwagen durchbricht Leitplanke und fällt um: A14 nach Crash elf Stunden gesperrt

Bernburg (Saale) - Wegen eines Unfalls zwischen Plötzkau und Bernburg im Salzlandkreis war die A14 bis in die Nacht hinein voll gesperrt.

Ein Sattelzug ist am Dienstag auf der A14 umgestürzt, nachdem der Fahrer (61) die Kontrolle über das Gespann verloren hatte.
Ein Sattelzug ist am Dienstag auf der A14 umgestürzt, nachdem der Fahrer (61) die Kontrolle über das Gespann verloren hatte.  © Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Plötzkau

Am Dienstagmittag kurz nach 11.30 Uhr war ein mit Paletten beladener Sattelzug in Fahrtrichtung Magdeburg aus unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Plötzkau mitteilten.

Er durchbrach die Leitplanke, kippte im Graben um und blieb auf der Seite liegen.

Laut Informationen der Feuerwehr verletzte sich der Fahrer, der 61 Jahre alt sein soll, bei dem Unfall leicht und wurde vom Rettungsdienst behandelt.

Unfall A14: Auffahrunfälle auf der A14 nahe Leipzig: Zwei Verletzte
Unfall A14 Auffahrunfälle auf der A14 nahe Leipzig: Zwei Verletzte

Ein zunächst hinzugezogener Rettungshubschrauber konnte die Unfallstelle unverrichteter Dinge wieder verlassen.

Es kamen mehrere Feuerwehren aus der Umgebung zum Einsatz.

Aufgrund der Bergung war die Fahrbahn für elf Stunden komplett gesperrt.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Plötzkau

Mehr zum Thema Unfall A14: