Ping-Pong-Unfall auf der A14: VW mehrmals gegen Kleintransporter und Lastwagen geschleudert

Leipzig - Ein 22-Jähriger ist bei einem Unfall am frühen Donnerstagmorgen auf der A14 bei Leipzig verletzt worden.

Auf der A14 bei Leipzig kam es am frühen Donnerstagmorgen zu einem Unfall mit vier Fahrzeugen. (Symbolbild)
Auf der A14 bei Leipzig kam es am frühen Donnerstagmorgen zu einem Unfall mit vier Fahrzeugen. (Symbolbild)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Wie Polizeisprecherin Josephin Heilmann auf TAG24-Nachfrage mitteilte, wurde die Behörde gegen 5.28 Uhr wegen des Unfalls mit vier beteiligten Fahrzeugen alarmiert.

Demnach krachte es zwischen den Anschlussstellen Leipzig Nordost und Leipzig Messegelände gleich mehrmals, nachdem ein VW (Fahrer: 22) auf die Autobahn aufgefahren war und unmittelbar auf die mittlere Spur wechselte.

Daraufhin sei das Auto gegen einen Kleintransporter geknallt, nach rechts gegen einen Lastwagen, wieder nach links gegen den Kleintransporter und erneut nach rechts gegen einen anderen Laster geschleudert worden.

Unfall A14: Tödliches Unglück auf A14: Mann (†54) wird von Lastwagen erfasst und stirbt
Unfall A14 Tödliches Unglück auf A14: Mann (†54) wird von Lastwagen erfasst und stirbt

Laut Sprecherin wurde der 22-Jährige ins Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein Gesamtschaden von 41.000 Euro, teilte die Polizei am Vormittag ergänzend mit.

Gegen den VW-Fahrer sei ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden.

Nach Informationen der Verkehrswarnmeldungen der Polizei Sachsen wurde die Unfallstelle nach einer Sperrung mittlerweile geräumt.

Originaltext von 10.20 Uhr, aktualisiert um 11 Uhr

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Unfall A14: