Tödliches Unglück auf A14: Mann (†54) wird von Lastwagen erfasst und stirbt

Halle (Saale) - Einsatz am Sonntagmittag auf der A14 in Sachsen-Anhalt: Ein Mann ist von einem Lastwagen erfasst und getötet worden.

Auf der A14 bei Halle kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.
Auf der A14 bei Halle kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.  © Tom Musche

Wie eine Sprecherin der Polizei auf TAG24-Nachfrage sagte, kam es gegen 11.15 Uhr zwischen Halle-Trotha und Halle-Tornau in Richtung Dresden zu dem Unfall.

Demnach hatte ein Auto auf dem Standstreifen gehalten, eine Person habe sich außerhalb des Wagens befunden. "Aus bisher ungeklärter Ursache wurde der Mann von einem Lkw erfasst", erklärte die Polizeisprecherin am Nachmittag ergänzend.

Zwar seien sofort Reanimationsmaßnahmen eingeleitet worden, doch der Schwerverletzte starb noch an der Unglücksstelle.

Unfall A14: Brennender Transporter sorgt für Sperrung auf A14!
Unfall A14 Brennender Transporter sorgt für Sperrung auf A14!

Bei ihm handelte es sich nach Polizeiangaben um einen 54-Jährigen aus dem Saalekreis.

Beamte des Zentralen Verkehrs- und Autobahndienstes waren bis zum Nachmittag zur Unfallaufnahme vor Ort. Unklar ist derzeit noch, ob der Autofahrer aufgrund einer Panne oder aus einem anderen Grund angehalten hatte.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Dresden war bis kurz nach 16 Uhr voll gesperrt, was Stau zur Folge hatte.

Erstmeldung von 12.36 Uhr, zuletzt aktualisiert um 17.24 Uhr.

Titelfoto: Tom Musche

Mehr zum Thema Unfall A14: