Überholmanöver geht schief: Zwei Schwerverletzte nach Crash auf der A14!

Schönebeck - Am Sonntagvormittag kam es auf der A14 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem insgesamt drei Personen verletzt wurden.

Auf der A14 kam es nach einem misslungenen Überholmanöver zu einem heftigen Zusammenprall. (Symbolbild)
Auf der A14 kam es nach einem misslungenen Überholmanöver zu einem heftigen Zusammenprall. (Symbolbild)  © 123rf/meinzahn

Gegen 10.30 Uhr war ein 74-Jähriger mit seinem Fiat auf der A14 in Richtung Dresden unterwegs, als er zwischen der Anschlussstelle Schönebeck und dem Parkplatz Dreihöhenberg einen vorausfahrenden Citroën überholen wollte.

Beim Überholvorgang verlor der Rentner dann aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und rammte den Citroën, das teilte der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Magdeburg mit.

Durch den schweren Aufprall wurden die beiden 74- bzw. 72-jährigen Insassen des Citroën schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Unfall A14: Schwerer Crash auf A14: VW überschlägt sich, Motor wird auf Gegenfahrbahn geschleudert!
Unfall A14 Schwerer Crash auf A14: VW überschlägt sich, Motor wird auf Gegenfahrbahn geschleudert!

Der 74-jährige Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon.

Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn Richtung Dresden für etwa 45 Minuten vollständig gesperrt werden.

Titelfoto: 123rf/meinzahn

Mehr zum Thema Unfall A14: