Heftiger Crash auf der A17: Skoda prallt gegen Lkw, Fahrer wird schwer verletzt

Bahretal - Schwerer Auffahrunfall auf der A17: In der Nacht zum Samstag kam es auf dem Abschnitt bei Bahretal zum Crash.

Der Wagen stand völlig demoliert auf dem rechten Fahrstreifen.
Der Wagen stand völlig demoliert auf dem rechten Fahrstreifen.  © Marko Förster

Ersten Ermittlungen zufolge stieß ein Škoda Octavia aus noch ungeklärter Ursache gegen ein anderes Fahrzeug - vermutlich ein Lkw.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, stand das Auto mit Warnblinkanlage und Licht auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn.

Von dem Laster fehlte hingegen jede Spur: Dieser war nach dem Crash einfach in Richtung Prag weitergefahren.

Unfall A17: BMW rast in Böschung: Schwerverletzter haut nach A17-Unfall ab
Unfall A17 BMW rast in Böschung: Schwerverletzter haut nach A17-Unfall ab

Während die Beamten den Unfall aufnahmen, kümmerte sich der Rettungsdienst um den 36-jährigen Škoda-Fahrer, der ansprechbar, aber verletzt war.

Der Frontbereich des Wagens wurde durch den Unfall so stark beschädigt, dass der Fahrer von den Kameraden der Feuerwehr durch den Kofferraum ins Freie gerettet werden musste. Danach wurde er ins Klinikum Pirna transportiert.

Die Autobahn war in Richtung Prag für rund eine Stunde gesperrt, danach wurde auf der linken Fahrspur vorbeigeleitet. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauerten bis etwa 2.30 Uhr an. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte hatten alle Hände voll zu tun.
Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte hatten alle Hände voll zu tun.  © Marko Förster

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder Angaben zum beteiligten Fahrzeug machen können. Diese werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter 03514832233 zu melden.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Unfall A17: