Kurz vor Dresden: Auto gerät auf der A17 in Brand!

Dohna - Heftiger, nächtlicher Brand mit glimpflichem Ende auf der A17!

Die Feuerwehr bekämpfte den Autobrand auf der A17 am späten Samstagabend - zweimal!
Die Feuerwehr bekämpfte den Autobrand auf der A17 am späten Samstagabend - zweimal!  © Marko Förster

Insgesamt fünf junge Männer waren auf dem Rückweg aus dem Skiurlaub, als sie plötzlich ihren Nissan X-Trail stoppen und beim Brennen zusehen mussten.

Ungefähr bei Dohna geriet der Geländewagen gegen 21 Uhr am gestrigen Samstag auf der A17 in Richtung Dresden in Brand. Geistesgegenwärtig steuerte der Fahrer (25) seinen Nissan auf den Standstreifen und alarmierte den Notruf.

Alle fünf Insassen konnten den Wagen unverletzt verlassen, wie die Polizei am Sonntag bestätigte. Ein technischer Defekt sorgte wohl für das Feuer, wie die ersten Ermittlungen ergaben.

Unfall A17: Heftiger Unfall auf der A17: Lkw kracht gegen Mittelleitplanke
Unfall A17 Heftiger Unfall auf der A17: Lkw kracht gegen Mittelleitplanke

Brenzlige Situation: Nachdem die Feuerwehrkräfte abgerückt waren und der Wagen auf den Abschlepper geladen werden sollte, geriet er nochmals in Brand!

Umgehend eilten die Kameraden ein zweites Mal auf die Autobahn und löschten das Auto mit einem Wasser-Schaum-Gemisch.

Insgesamt 35 Kräfte waren bis in die Nacht im Einsatz. Letztlich wurde sogar das Gepäck der Reisenden komplett mit Löschwasser getränkt, damit es sich nicht entzünden kann.

Vom Auto blieb nur Schrott übrig.
Vom Auto blieb nur Schrott übrig.  © Marko Förster
Aus Sicherheitsgründen wurde das aus den Flammen gerettete Gepäck der fünf Reisenden komplett getränkt, damit es nicht einen dritten Brand auslösen konnte.
Aus Sicherheitsgründen wurde das aus den Flammen gerettete Gepäck der fünf Reisenden komplett getränkt, damit es nicht einen dritten Brand auslösen konnte.  © Marko Förster

Die A17 blieb insgesamt für zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Nissan hat nur noch Schrott-Wert, brannte komplett aus.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Unfall A17: