Motorradfahrer kracht auf A17 gegen Lkw: 30-Jähriger schwer verletzt

Bahretal - Auf der A17 bei Bahretal kam es am Dienstagabend zu einem Unfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verunglückte.

Der Autofahrer und der Fahrer des Sattelzugs fuhren davon. Zurück blieb der schwer verletzte Motorradfahrer.
Der Autofahrer und der Fahrer des Sattelzugs fuhren davon. Zurück blieb der schwer verletzte Motorradfahrer.  © Marko Förster

Wie die Polizeidirektion Dresden mitteilte, ereignete sich der Unfall etwa gegen 18.25 Uhr auf der A17 kurz nach der Anschlussstelle Bahretal in Richtung Dresden.

Ein Yamaha-Fahrer (30) war von Prag in Richtung Dresden unterwegs. Als er vor der Abfahrt Bad Gottleuba einen Lkw überholen wollte, wechselte er von der rechten auf die linke Fahrspur.

Plötzlich bemerkte der Biker ein Auto, das recht zügig von hinten ankam. Daraufhin brach er den Überholvorgang ab und krachte gegen den Laster, den er überholen wollte.

Unfall A17: Honda mit Frau und Kindern kracht gegen Leitplanke: A17 teilweise gesperrt!
Unfall A17 Honda mit Frau und Kindern kracht gegen Leitplanke: A17 teilweise gesperrt!

Der 30-Jährige kollidierte im hinteren Bereich mit dem Sattelzug. Sowohl der überholende Wagen als auch der Lkw setzten ihre Fahrt ohne anzuhalten fort.

Zurück blieben der schwer verunglückte Motorradfahrer sowie ein anderer Lkw-Fahrer als Zeuge.

Die Polizei hat einen Zeugenaufruf gestartet: Wer Angaben zum Unfall, insbesondere den beteiligten Fahrzeugen und deren Fahrern machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Dresden unter 0351 483 22 33 zu melden.

Der Rettungsdienst samt Notarzt versorgte den Schwerverletzten. Er wurde schließlich mit dem Rettungshubschrauber Christoph 38 in eine Dresdner Klinik geflogen.

Das Motorrad wurde von einem Abschleppdienst geborgen.
Das Motorrad wurde von einem Abschleppdienst geborgen.  © Marko Förster

A17 nach Unfall eine Stunde voll gesperrt

Die Autobahn wurde circa eine Stunde lang voll gesperrt, danach bis zur Räumung der Unfallstelle um 20.20 Uhr halbseitig gesperrt.

Das Motorrad wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro.

Die Autobahnpolizei nahm die Ermittlungen zum Unfall auf.

Erstmeldung: 11.08 Uhr; aktualisiert: 14.41 Uhr

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Unfall A17: