Riesen-Stau auf A4 und A17 kurz vor Dresden: Feuerwehreinsatz auf Autobahn!

Dresen - Am heutigen Mittwochmorgen kam es auf dem Autobahndreieck Dresden-West zu einem Feuerwehreinsatz, der einen gigantischen Stau zur Folge hatte.

Ein Lastwagen geriet auf der A17 in Brand. Das hatte auch auf der A4 Folgen.
Ein Lastwagen geriet auf der A17 in Brand. Das hatte auch auf der A4 Folgen.  © Roland Halkasch

Wie ein Sprecher der Dresdner Polizei auf Anfrage von TAG24 erklärte, geriet gegen 7.15 Uhr der Anhänger eines Sattelschleppers in Brand.

Der Lastwagenfahrer (42) war demnach gerade dabei, von der A4 aus Richtung Westen auf die A17 nach Prag aufzufahren.

Noch im Abzweig bemerkte der Brummi-Fahrer, dass ein Rad in Flammen stand und lenkte sein mit Metallteilen beladenes Gespann auf den Seitenstreifen, wo er die Zugmaschine abkoppelte und in sicherer Entfernung abstellte.

Unfall A17: Opel kracht in VW: Ein Verletzter nach Auffahrunfall auf der A17!
Unfall A17 Opel kracht in VW: Ein Verletzter nach Auffahrunfall auf der A17!

Bis in den Vormittag hinein war die Feuerwehr auf der Autobahn im Einsatz. In der Folge wurde die A17 voll gesperrt. Auf der A4 entstand ein etwa 15 Kilometer langer Stau bis zum Kreuz Nossen.

Laut Polizei blieb die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt. Autofahrer sollten nach Möglichkeit auf andere Routen ausweichen.

Infolge des Feuerwehreinsatzes staute es sich auf mehr als 15 Kilometer.
Infolge des Feuerwehreinsatzes staute es sich auf mehr als 15 Kilometer.  © Roland Halkasch
Der abziehende Rauch sorgte für weitreichende Sichtbehinderungen.
Der abziehende Rauch sorgte für weitreichende Sichtbehinderungen.  © Roland Halkasch
Wegen des Brandes auf der A17 staute es sich am Vormittag auf der A4 bis nach Nossen zur A14.
Wegen des Brandes auf der A17 staute es sich am Vormittag auf der A4 bis nach Nossen zur A14.  © Screenshot/Google Maps

Die Feuerwehr war auf TAG24-Anfrage zunächst nicht zu erreichen. Der Einsatz dauere an.

Am Mittag wurde mit dem Bergen des ausgebrannten Laster-Anhängers begonnen, wie die Polizei mitteilte. Die Vollsperrung der A17 wurde somit aufgehoben. Aktuell ist jedoch nur linke Fahrspur freigegeben.

Die Aufräumarbeiten würden "bis in die Abendstunden" andauern, so die Polizei am Mittag. Man solle "besonders vorsichtig" vorbeifahren.

Am Abend hieß es seitens der Polizei, dass der Verkehr wieder laufen soll. Auf Google Maps wird allerdings noch angezeigt, dass es an der betroffenen Stelle weiterhin zu Stau kommt.

Erstmeldung von 11.20 Uhr, zuletzt aktualisiert um 19.19 Uhr.

Titelfoto: Montage: Roland Halkasch (2)

Mehr zum Thema Unfall A17: