Massen-Crash auf der A2: Sieben Menschen verletzt!

Recklinghausen - Bei einem Massen-Crash auf der A2 bei Recklinghausen (NRW) wurden in der Nacht auf Sonntag sieben Menschen verletzt.

Schuld an der Massenkarambolage ist nach ersten Erkenntnissen ein Reifenplatzer gewesen.
Schuld an der Massenkarambolage ist nach ersten Erkenntnissen ein Reifenplatzer gewesen.  © Feuerwehr Recklinghausen

Wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte, ereignete sich der Crash gegen 1 Uhr nachts auf der Autobahn 2 in Richtung Hannover, zwischen der Abfahrt RE-Süd und dem Autobahnkreuz Recklinghausen.

Zwei voll besetzte Autos seien laut Polizei zusammengestoßen, ein drittes anschließend in die Unfallstelle gekracht.

Offenbar war zuvor bei einem der Fahrzeuge bei hoher Geschwindigkeit ein Reifen geplatzt. Daraufhin sei das Auto von der mittleren Spur nach rechts und gegen ein anderes Auto geschleudert worden.

Unfall A2: Beschädigter Tank-Transporter auf A2: Drei Verletzte, Vollsperrung!
Unfall A2 Beschädigter Tank-Transporter auf A2: Drei Verletzte, Vollsperrung!

Der Fahrer des dritten Autos konnte vermutlich nicht schnell genug reagieren und donnerte kurz darauf in die Unfallstelle.

Sieben Menschen erlitten leichte Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und im Anschluss in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Kameraden der Feuerwehr banden unterdessen auslaufende Betriebsstoffe und sicherten die Unfallstelle gegen Brandgefahren ab. Neben dem Löschzug der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache waren drei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Krankenwagen im Einsatz.

Zwei Stunden lang war die A2 am Autobahnkreuz Recklinghausen gesperrt.
Zwei Stunden lang war die A2 am Autobahnkreuz Recklinghausen gesperrt.  © Feuerwehr Recklinghausen
Drei Rettungswagen waren nötig, um die sieben Verletzten zu versorgen.
Drei Rettungswagen waren nötig, um die sieben Verletzten zu versorgen.  © Feuerwehr Recklinghausen

Wie genau es zu dem Unfall kam, wird nun durch die Polizei ermittelt. Die Fahrbahn war etwa zwei Stunden gesperrt, um Trümmerteile, die sich über den Fahrstreifen erstreckten, aus dem Weg zu räumen.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Recklinghausen (2)

Mehr zum Thema Unfall A2: