Renault-Fahrer überschlägt sich nach Überholmanöver auf A20 mehrfach

Grimmen (Vorpommern-Rügen) - Heftiger Crash auf nasser Fahrbahn: Auf der A20 bei Grimmen ist das Überholmanöver eines Renault-Fahrers am Freitagnachmittag dermaßen missglückt, dass er schwer verletzt wurde.

Am Freitagnachmittag hat ein Renault-Fahrer sich auf der A20 bei Grimmen bei einem Überholmanöver auf nasser Fahrbahn mehrfach überschlagen und schwer verletzt. (Symbolfoto)
Am Freitagnachmittag hat ein Renault-Fahrer sich auf der A20 bei Grimmen bei einem Überholmanöver auf nasser Fahrbahn mehrfach überschlagen und schwer verletzt. (Symbolfoto)  © Jens Büttner/dpa

Der 56-Jährige war gegen 16.50 Uhr in Fahrtrichtung Stettin auf der linken Fahrspur unterwegs, um zwei vor ihm fahrende Autos zu überholen.

Beim Einscheren auf die rechte Fahrbahn hat er dann die Kontrolle über seinen Renault verloren und ist nach rechts von der Straße abgekommen, teilte die Polizei mit.

Das Auto durchfuhr den Angaben zufolge einen Straßengraben, überschlug sich mehrfach, durchbrach einen Wildzaun und kam schließlich auf einem angrenzenden Feld zum Liegen.

Unfall A20: Unfall auf der A20: Familie überschlägt sich mit dem Auto!
Unfall A20 Unfall auf der A20: Familie überschlägt sich mit dem Auto!

Der Fahrer musste mit einem Rettungswagen in die Uniklinik Greifswald gebracht werden.

Die Fahrbahn Richtung Stettin wurde zur Bergung des Verletzten voll gesperrt.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa

Mehr zum Thema Unfall A20: