Nach Unfall auf A38: Drei Schwerverletzte, Auto komplett ausgebrannt

Allstedt (Sachsen-Anhalt) - Auf der Autobahn 38 ist ein Auto nach einem Auffahrunfall in der Nähe von Allstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz) komplett ausgebrannt.

Das Auto brannte nach dem Unfall komplett aus. (Symbolbild)
Das Auto brannte nach dem Unfall komplett aus. (Symbolbild)  © 123RF/Miroslav Beneda

Drei Insassen wurden schwer verletzt, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 19 Jahre alte Fahrer aus noch nicht geklärter Ursache gegen 1 Uhr am Donnerstagmorgen auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. Das Auto geriet daraufhin in Flammen.

Der Fahrer und seine beiden 17 Jahre alten Mitfahrer konnten sich rechtzeitig retten. Durch den Aufprall erlitten sie jedoch schwere Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Lastwagenfahrer blieb laut Polizei unverletzt. Die Feuerwehr löschte das Feuer.

Die Autobahn war mehr als eine Stunde lang gesperrt.

Titelfoto: 123RF/Miroslav Beneda

Mehr zum Thema Unfall A38:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0