Ein Toter nach schwerem Unfall auf der A4: Transporter kracht in Fußgänger

Ohorn - In der Nacht von Donnerstag zu Freitag ereignete sich auf der A4 bei Ohorn ein schwerer Verkehrsunfall.

Der VW-Transporter kollidierte zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn mit einer Person auf der A4.
Der VW-Transporter kollidierte zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn mit einer Person auf der A4.  © xcitepress

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, kollidierte gegen 0.32 Uhr ein VW-Kleintransporter zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn (Sachsen) mit einer männlichen Person, die aus bisher ungeklärter Ursache auf der Autobahn umherlief.

Ersten Informationen von vor Ort zufolge soll der Transporter zum Zeitpunkt des Unfalls auf der linken Spur in Richtung Görlitz unterwegs gewesen sein.

Der Spaziergänger sei durch den Zusammenstoß auf der Frontscheibe und Motorhaube gelandet und in Folge mehrere Meter mitgeschleift und schließlich auf die Fahrbahn geschleudert worden.

Unfall A4: Lkw-Fahrer schläft mitten auf der A4 ein und landet im Graben
Unfall A4 Lkw-Fahrer schläft mitten auf der A4 ein und landet im Graben

Dabei zog er sich derartig schwere Verletzungen zu, dass er noch vor Ort starb. Der Fahrer des VWs soll einen Schock erlitten haben.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen.

Eine männliche Person kam durch den Zusammenstoß ums Leben. Noch ist unklar, warum sie zu Fuß auf der Autobahn unterwegs war.
Eine männliche Person kam durch den Zusammenstoß ums Leben. Noch ist unklar, warum sie zu Fuß auf der Autobahn unterwegs war.  © Lausitznews/Toni Lehder

Die A4 war in Folge des schweren Unfalls für mehrere Stunden voll gesperrt – mittlerweile wurde sie jedoch wieder freigegeben, wie die Polizei bestätigte.

Titelfoto: Montage: xcitepress, Lausitznews/Toni Lehder

Mehr zum Thema Unfall A4: