Karambolage auf der A4: Audi kollidiert mit Autotransporter

Dresden - Am Samstagabend kam es auf der A4 zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Audi und einem Kleintransporter.

In Folge des Aufpralls stellte sich der Transporter quer.
In Folge des Aufpralls stellte sich der Transporter quer.  © Roland Halkasch

Gegen 22.25 Uhr kam es in Höhe der Autobahnausfahrt Dresden-West aus noch ungeklärter Ursache zur Kollision.

Ein italienischer Audi und ein mit drei Autos beladener polnischer Iveco-Transporter krachten zusammen.

In Folge stellte sich der Autotransporter quer und blockierte somit zwei Fahrspuren. Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrzeuge einen Totalschaden erlitten.

Unfall A4: Schlimmer Unfall auf A4 in Sachsen: Verursacher flieht vom Unglücksort
Unfall A4 Schlimmer Unfall auf A4 in Sachsen: Verursacher flieht vom Unglücksort

Die Fahrer hatten hingegen mehr Glück: Sie blieben beide unverletzt und konnten ihre Autos eigenständig verlassen.

Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen in Richtung Dresden. Während die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle vorbeileitete, kümmerte sich die Feuerwehr um ausgelaufene Betriebsmittel.

Sowohl der Transporter als auch der Audi erlitten einen Totalschaden.
Sowohl der Transporter als auch der Audi erlitten einen Totalschaden.  © Roland Halkasch

Die Beamten der Polizei haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall A4: