Skoda kracht in Schilderwagen: 80.000 Euro Schaden nach Unfall auf A4

Hermsdorf - Auf der A4 bei Hermsdorf ist am Mittwoch ein Skoda Octavia in einen Schilderwagen gekracht. Eine Person wurde verletzt.

Der Schilderwagen war nicht zu übersehen, dennoch fuhr der 44-Jährige mit seinem Skoda in diesen hinein.
Der Schilderwagen war nicht zu übersehen, dennoch fuhr der 44-Jährige mit seinem Skoda in diesen hinein.  © Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Wie die Autobahnpolizei mitteilte, war zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf-Ost und dem Hermsdorfer Kreuz die rechte Spur durch einen Lkw samt Schilderwagen gesperrt.

Grund dafür ist die Erneuerung der Fahrbahnmarkierung.

Aus welchem Grund der 44-jährige Skoda-Fahrer in den Schilderwagen fuhr, ist bislang noch nicht geklärt. Laut Polizeiangaben waren der Lkw und der Anhänger gut erkennbar.

Unfall A4: 56-Jähriger kracht auf A4 in Lkw und wird lebensgefährlich verletzt
Unfall A4 56-Jähriger kracht auf A4 in Lkw und wird lebensgefährlich verletzt

Der Autofahrer verletzte sich bei dem Zusammenstoß und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 80.000 Euro.

Der Skoda wurde stark im vorderen Bereich beschädigt.
Der Skoda wurde stark im vorderen Bereich beschädigt.  © Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Die A4 in Richtung Frankfurt am Main musste wegen des Unfalls rund 30 Minuten voll gesperrt werden.

Titelfoto: Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Mehr zum Thema Unfall A4: