Zwei Tote nach Unfall mit brennendem Auto auf A57 entdeckt

Kleve - Bei einem Unfall auf der Autobahn 57 bei Kleve in Nordrhein-Westfalen ist ein Auto in Brand geraten - zwei Menschen sind gestorben.

Das Wrack brannte am Rand der A57 komplett aus.
Das Wrack brannte am Rand der A57 komplett aus.  © Guido Schulmann (tv-niederrhein)

Sie konnten bislang noch nicht identifiziert werden, wie die Polizei Düsseldorf am Sonntag mitteilte. 

Am frühen Morgen waren die Einsatzkräfte zu dem brennenden Auto gerufen worden. 

Dort fanden sie zunächst einen Leichnam. 

Tödlicher Badeunfall: Nichtschwimmer rutscht von Badeinsel und stirbt
Unfall Tödlicher Badeunfall: Nichtschwimmer rutscht von Badeinsel und stirbt

Mit einem Hubschrauber wurde nach möglichen weiteren Personen gesucht. 

Bei der Bergung entdeckten die Einsatzkräfte schließlich einen zweiten verbrannten Leichnam unter dem Auto.

Nach ersten Erkenntnissen war der Wagen im Bereich einer Baustelle zwischen Alpen und Uedem von der Fahrbahn abgekommen und dann in Brand geraten. 

Die Feuerwehr musste zwei tote Menschen bergen.
Die Feuerwehr musste zwei tote Menschen bergen.  © Guido Schulmann (tv-niederrhein)

Die Ermittlungen zur Unfallursache und der Identität der Toten dauern laut Polizei an.

Titelfoto: Guido Schulmann (tv-niederrhein)

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0