Vollsperrung auf der A6 nach schwerem Unfall mit vier Fahrzeugen

Sinsheim - Schwerer Unfall auf der A6!

Die A6 ist an der Unfallstelle derzeit voll gesperrt.
Die A6 ist an der Unfallstelle derzeit voll gesperrt.  © pr-video/René Priebe

Wie ein Sprecher der Polizei Mannheim TAG24 telefonisch mitteilte, ist es zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Süd und Sinsheim zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos und einem Klein-Lkw gekommen.

Über den Zustand der beteiligten Personen liegen derzeit noch keine Informationen vor, so der Sprecher. 

Alle Insassen konnten aber ihre Unfallfahrzeuge verlassen.

Derzeit ist die A6 an der Unfallstelle in Richtung Mannheim voll gesperrt, da auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz ist. 

Es kommt zu Rückstaus. Die Polizei leitet den Verkehr bei Sinsheim aus.

Die Bergungsarbeiten werden laut dem Sprecher noch mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Schwangere Autofahrerin schwer verletzt in Klinik geflogen

Update 20.23 Uhr: Wie die Polizei jetzt mitteilte, ist es zu dem Unfall gekommen, weil der Fahrer des Klein-Lkws (Fiat Ducato) die verkehrsbedingt haltenden Pkw vor ihm übersah. 

Dabei krachte er zunächst auf einen Opel Corsa, der nach rechts gestoßen wurde. Im Anschluss rammte der Ducato einen Mazda, welcher nach links abgewiesen wurde und gegen einen Opel Insignia stieß. Ein nachfolgender Fiat wurde ausserdem durch herumliegende Teile beschädigt. 

Die schwangere Fahrerin des Opel Corsa musste mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die zwei Insassen des Mazda wurden zwar leicht verletzt, kamen aber vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus, genauso wie der Unfallverursacher.

Die Fahrbahn war für über eine Stunde voll gesperrt. Es bildete sich ein Stau mit bis zu acht Kilometern Länge. 

Aktuell ist noch der rechte Fahrstreifen wegen Aufräumarbeiten gesperrt. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 55.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: pr-video/René Priebe

Mehr zum Thema Unfall A6:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0