Nach tagelanger Sperrung wegen Reinigungsarbeiten: A7 wieder freigegeben

Update um 13.13 Uhr: A7 wieder freigegeben

Wie die Polizei in Göttingen mitgeteilt hat, ist die komplette A7 in Richtung Kassel wieder frei befahrbar. Zuvor waren Experten zur Reinigung der Fahrbahn tagelang im Einsatz.

Vorsichtshalber sei jedoch die Geschwindigkeit auf 80 Kilometern pro Stunde beschränkt.

Autofahrer sollen sich dementsprechend an die Straßenbedingungen anpassen.

Originalmeldung um 8.08 Uhr:

Göttingen - In der Nacht zu Freitag wurde ein weiteres Teilstück der Autobahn 7 in Niedersachsen wieder freigegeben.

Mit schweren Reinigungsmaschinen wurde die A7 in den letzten Tagen wieder befahrbar gemacht.
Mit schweren Reinigungsmaschinen wurde die A7 in den letzten Tagen wieder befahrbar gemacht.  © Swen Pförtner/dpa

Der Verkehr kann vom Dreieck Drammetal bis zur Anschlussstelle Hedemünden wieder rollen, wie die Autobahngesellschaft des Bundes am Freitagmorgen mitteilte. Auch das im Dreieck Drammetal mündende Teilstück der Autobahn 38 ist wieder befahrbar.

Weil ein bisher unbekanntes Fahrzeug Pflanzenfett verloren hatte, war die A7 in Richtung Kassel seit der Nacht auf Montag ursprünglich auf 60 Kilometern Länge gesperrt.

Die Sperrung gilt weiterhin zwischen den Anschlussstellen Northeim-Nord und dem Dreieck Drammetal. Mit 21 Spezialfahrzeugen wird die Strecke aufwendig gereinigt.

Unfall A7: Mercedes-Fahrerin (†29) rast ungebremst in Stauende auf A7!
Unfall A7 Mercedes-Fahrerin (†29) rast ungebremst in Stauende auf A7!

Bis Sonntag soll die gesamte Strecke wieder freigegeben werden, teilweise aber zuerst einspurig.

Auf den freigegebenen Abschnitten gilt zunächst Tempo 80.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Unfall A7: