Schwerer Unfall: Sechsköpfige Familie verunglückt mit Opel auf A71

Erfurt - Eine sechsköpfige Familie ist am Donnerstagabend auf der A71 in Richtung Schweinfurt verunglückt.

Die alarmierten Rettungskräfte brachten die Familienmitglieder in umliegende Krankenhäuser. (Symbolfoto)
Die alarmierten Rettungskräfte brachten die Familienmitglieder in umliegende Krankenhäuser. (Symbolfoto)  © Nicolas Armer/dpa

Laut Polizeiangaben war der Fahrer (23) eines Opels kurz vor 18 Uhr zwischen Erfurt-Gispersleben und Erfurt-Bindersleben von der Fahrbahn abgekommen. Im Anschluss überschlug sich das Auto und kam neben der A71 auf den Rädern zum Stehen.

An Bord befand sich eine sechsköpfige Familie. Alle Insassen inklusive des Fahrers wurden verletzt. Vier Minderjährige im Alter von 11, 13, 15 und 16 Jahren zogen sich leichte Verletzungen zu. Eine 48-Jährige hatte weniger Glück. Sie verletzte sich schwer.

Alle Unfallopfer wurden in der Folge vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr sowie die Autobahnmeisterei waren ebenfalls im Einsatz und reinigten die verschmutzen Fahrstreifen.

Unfall A71: A71 über fünf Stunden dicht: Sturzbetrunkener Lkw-Fahrer mit Chaosfahrt
Unfall A71 A71 über fünf Stunden dicht: Sturzbetrunkener Lkw-Fahrer mit Chaosfahrt

Wegen des Unfalls musste die A71 Richtung Schweinfurt zeitweise voll gesperrt werden. Der Schaden soll sich laut Polizei auf 12.000 Euro belaufen.

Die Autobahnpolizeistation West hat die Ermittlungen zu dem Unfallhergang aufgenommen.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unfall A71: