Unfall auf A71: Leitplanke bewahrt Fahrer vor Sturz in den Tod

Meiningen - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend auf der A71 in Richtung Sangerhausen ereignet.

Der Mercedes-Fahrer hatte Glück, dass er nicht mit seinem Auto von der Brücke stürzte.
Der Mercedes-Fahrer hatte Glück, dass er nicht mit seinem Auto von der Brücke stürzte.  © NEWS5 / Ittig

Ein Mercedes-Fahrer war auf der Talbrücke Haseltal vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in die Leitplanke geknallt, wie Axel Schröder von der Feuerwehr Einhausen erklärte.

Der Einschlag war so heftig, dass die Leitplanke stark verbogen und teilweise aus der Verankerung gerissen wurde. Die Schutzvorkehrung hielt jedoch Stand und bewahrte den 24-jährigen Fahrer vor einem Sturz in 25 Meter Tiefe, der womöglich tödlich geendet wäre.

Bei dem Unfall auf der Autobahnbrücke zog sich der junge Mann schwere Verletzungen zu. Er wurde anschließend von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Zuvor hatten weitere Autofahrer den Verunfallten aus seinem Fahrzeug befreit.

Unfall A71: Lkw-Fahrer stirbt auf A71: Rätselhafter Unfall wirft Fragen auf!
Unfall A71 Lkw-Fahrer stirbt auf A71: Rätselhafter Unfall wirft Fragen auf!

Trümmerteile verteilten sich auf der A71. Der Motor des Autos wurde komplett zerrissen. Darüber hinaus war das rechte Vorderrad nicht mehr an Ort und Stelle.

Der Mercedes war nach dem Unfall ein Totalschaden.
Der Mercedes war nach dem Unfall ein Totalschaden.  © NEWS5 / Ittig

Polizei verhindert Gewalt-Eskalation am Stauende

Weitere dramatische Szenen spielten sich deutlich weiter hinter der Unfallstelle ab. Mehrere Autofahrer bildeten keine Rettungsgasse. Als weitere Verkehrsteilnehmer die Blockierer zur Rede stellten, wäre die Situation um ein Haar eskaliert.

"Es wäre fast zu einer Schlägerei gekommen. Die Autobahnpolizei musste ans Stauende und die Situation schlichten", teilte Feuerwehrmann Schröder mit.

Die Autobahn war für anderthalb Stunden gesperrt. Der entstandene Schaden liegt bei rund 20.000 Euro.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Unfall A71: