Lastwagen kippt auf A72 nahe Leipzig um: Fahrer verletzt, mehrere Kilometer Stau

Aktualisiert um 17.30 Uhr

Rötha - Ein Lastwagen ist bei einem Unfall am Dienstag auf der A72 im Landkreis Leipzig umgekippt und hat dadurch die komplette Fahrbahn versperrt. Die Folgen: Ein verletzter Fahrer (30) und kilometerlanger Stau.

Auf der A72 bei Rötha kippte am Dienstag ein Laster um und legte sich quer über die Straße und auf die Leitplanke.
Auf der A72 bei Rötha kippte am Dienstag ein Laster um und legte sich quer über die Straße und auf die Leitplanke.  © LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Laut Verkehrswarnmeldungen der Polizei Sachsen legte sich der Renault-Laster kurz vor dem Übergang zur B95 nahe Rötha quer. Aus bislang unbekannter Ursache sei er in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen.

Der Fahrer wurde leicht verletzt, wie eine Sprecherin der Leipziger Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Sperrung dauerte wegen Bergungsarbeiten mehrere Stunden an, wie es in den Warnmeldungen weiter hieß - der Verkehr staute sich auf 19 Kilometern und wurde an der Anschlussstelle Espenhain/Kitzscher in Richtung Leipzig abgeleitet.

Unfall A72: Stundenlange Vollsperrung auf A72: Zwei Verletzte und 100.000 Euro Schaden nach Unfall
Unfall A72 Stundenlange Vollsperrung auf A72: Zwei Verletzte und 100.000 Euro Schaden nach Unfall

Ortskundige Fahrer wurden gebeten, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.

Die Fahrbahn in Richtung Leipzig ist gesperrt. Der Verkehr staut sich.
Die Fahrbahn in Richtung Leipzig ist gesperrt. Der Verkehr staut sich.  © News5/Grube

Wie die Polizei am Nachmittag bekanntgegeben hat, wurde die Unfallstelle mittlerweile geräumt – der Verkehr sollte langsam wieder normal fließen.

Titelfoto: LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Mehr zum Thema Unfall A72: